Urlaubsbetreuung - so geht´s -

Auch der entspannteste Möhrchengeber muss seine Tiere mal alleine lassen. für ein paar Tage oder auch Wochen, für einen Urlaub, eine Geschäftsreise oder möglicherweise auch eine Krankenhausaufenthalt.

Kaninchen sind sehr revierbezogene Tiere, sie möchten ganz bestimmt nicht mit auf Städtreise, in den Wohnwagen und schon gar nicht in Krankenhaus.
Kaninchen sind Gewohnheitstiere, die ihre Lebensweise nur ungern ändern.

Also muss ein Möhrchengeber auf Zeit gefunden werden, der die Kaninchen weiterversorgt´, der Wiese sammelt und füttert, der die Gehege säubert und auch für die ein oder andere Streicheleinheit bereit steht.


Es gibt mehrere Möglichkeiten dafür jemanden zu finden.

  • über ein Forum oder facebookgruppen, Kaninchenkenner in der Nähe suchen (z. B bietet das Kaninchenschutzforum eine Rubik für Urlaubsbetreuungen an, dies hat bei uns schon erfolgreich funktioniert)
  • Nachbarschaft, vorzugsweise mit eigenen Kaninchen, dann kann die Urlaubsbetreuung auch im Gegenzug stattfinden. Dabei hat niemand lange Anfahrtswege und die Leerung des Briefkastens, Versorgung der Blumen etc. kann direkt mit"getauscht" werden.
  • verwandte oder Freunde, die, die Tiere kennen und nicht gleichzeitig in den Urlaub fahren.
  • schwarzes Brett im Supermarkt (habe ich noch nicht getestet)

Für uns hat sich dabei, je nach Länge der Abwesenheit, auch eine Kombination aus 2 Personen bewährt. Natürlich solltet ihr frühzeitig planen, denn auch Nachbarn und Freunde fahren ab und zu in den Urlaub.
Damit die Urlaubsbetreuung für alle Seiten gut läuft, braucht es ein gewisses Maß an Vorbereitung. Alles wichtige, z. B. notwendige Medikamente, notwendige Tierarztbesuche in der Zeit, sollten unbedingt schriftlich festgehalten werden. Das gilt auch für den aktuellen Futterplan und die Vorlieben der Kaninchen. Die Gegebenheiten des Geheges (was wird wie wann verschlossen, geöffnet??), wo wird Heu gelagert, wo sind Einstreu und Co. versteckt, müssen erklärt und von der Betreuungsperson auch ruhig mal ausprobiert werden.

Wenn ihr als Möhrchengeber so lange unterwegs seid, dass der Kühlschrank nicht als Futterspeicher dient, lasst der Betreuung Futtergeld da. Und zusätzlich Geld für einen Notfall-Tierarztbesuch und die Kontaktdaten der Tierarztpraxis, die der Betreuer im Notfall aufsuchen soll.

hier eine kleine, sicherlich erweiterbare, Checkliste für die Urlaubsbetreuung.

Checkliste

  • Medikamentenplan
  • ausreichend Medikamente für die Abwesenheit
  • Futterplan, ins besonders nicht-verträgliches festhalten
  • Futtergeld (das ist abhängig vom Fressverhalten der Kaninchen und der Jahreszeit)
  • Kontaktdaten Tierarzt und ggf. Notdienstplan
  • Tierarztgeld für den Notfall
  • ausreichend Heu und Einstreu für die Abwesenheit (auch die Entsorgung klären)
  • ausreichend Leckerlis, damit der Hasenpfleger sich beliebt machen kann
  • Telefonnummer für den Notfall austauschen
  • und falls wann während der Abwesenheit nicht zu Erreichen ist, sollte auch geklärt werden, was passiert wenn ein Tier stirbt oder euthanisiert werden muss.



Nein, Henriette, ich finde nicht, dass Lotte eine optimale Hasenpflegerin wäre.
Nein, Henriette, ich finde nicht, dass Lotte eine optimale Hasenpflegerin wäre.




Und wenn ihr dann ein gutes Gefühl dabei habt, die Kaninchen in der Obhut der Urlaubsbetreuung zu lassen, genießt euren Urlaub. Wenn ihr kein gutes Gefühl habt, sucht noch weiter.






Kommentar schreiben

Kommentare: 0